Lebendiger Freiraum: Straße IV Waldraum.Typologien.Atmosphären.Konstruktionen

 

Wintersemester 2020/2021 | FG Landschaftsarchitektur Technik

Univ. Prof. Dipl. Ing Wigbert Riehl | Dipl. Ing. Dorothee Quentin

Wir leben Straße mit dem Selbstverständnis, dass das Auto den meisten Raum zugesprochen bekommt, auch bei passiverTeilnahme. Straßenraum bietet, wenn er als öffentlicher Raum für den Menschen, weniger als Raum für Fortbewegung verstanden wird, soviel mehr. Im Projekt „Lebendiger Freiraum: Straße IV“ wird der Straßenraum mit der Utopie „Waldraum statt Straßenbaum!“ und als wertvoller Begegnungsort mit einem gleichberechtigten Verständnis aller Verkehrsteilnehmer*innen gefüllt. Es gilt nicht nur die desolate Situation des Fahrradverkehrs in Kassel zu betrachten, sondern vielmehr die Straße als nicht funktionierender Lebensraum, auch außerhalb des motorisierten Verkehrs zu behandeln.

16 Studierende = 8 Zweier-Gruppen = 8 Entwürfe, 16 Vertiefungen, unzählige Ideen und Utopien

× ×