Masterprojekt:

Konversion als Motor der Stadtentwicklung. Das Jordan-Gelände in Süsterfeld-Helleböhn

Betreuer: Dr.-Ing. Heike Neusüß, Dr.-Ing. Hans-Helmut Nolte

 

Teilnehmer*innen:

Julia Rocho, Celina Bauer, Katarina Babic, Lena Knacker, Vanessa Gajek, Jannik Weber, Sven Kretschmann, Axel Rellensmann, Annika Wärnecke, Philipp Reinhart, Fabian Düsterdiek, Selina Aitana Casten, Alina Kühnl, Linda Laußmann, Finja Kramer

 

 

 

Das Kassler Traditionsunternehmen Jordan zieht um und hinterlässt im Stadtteil Süsterfeld-Helleböhn eine ca. 2,5 ha große Fläche. Wo zuvor Holz zu Fußbodenbelägen verarbeitet wurde, soll nun durch die Wohnungsgesellschaft GWH ein neues Wohnquartier geschaffen werden. 

Diese Gelegenheit bietet die Möglichkeit, Entwicklungspotenziale des Stadtteils aufzuzeigen und eine Weiterentwicklung anzustoßen.

 

Vor diesem Hintergrund verfolgt das Projekt „Konversion als Motor der Stadtentwicklung – das Jordan Gelände in Süsterfeld-Helleböhn“ die Fragestellung, wie sich der Stadtteil Süsterfeld-Helleböhn insgesamt entwickeln und, ob Urbanität auch am Stadtrand entstehen kann. Neben der Entwicklung eines städtebaulichen Konzepts für das Jordan-Gelände sollen dabei weitere Themenfelder wie Mobilität, öffentlichen Freiräume oder auch soziale Infrastruktur in den Fokus gerückt werden, um Strategien und Maßnahmen für den gesamten Stadtteil abzuleiten.

Nach einer umfassenden, pragmatischen Bestandsanalyse wurden zunächst strategische Entwicklungsziele ausgemacht, die für den gesamten Stadtteil gelten sollen. Anschließend wurden drei konkrete thematische Handlungsfelder definiert, in denen in Kleingruppen Maßnahmen und Strategien erarbeitet werden sollten. Konkret handelt es sich dabei um das ehemalige Jordan-Areal mit dem südlichen angrenzenden Mischgebiet, den öffentlichen Raum und die zentralen Plätze sowie das Themenfeld Mobilität im gesamten Stadtteil. 

Aus diesen Handlungsfeldern sind abschließend konkrete Vorschläge und Entwürfe für „Problemzonen“ mit Handlungsbedarf sowie zeitnah umsetzbare Maßnahmen und Zukunftsprojekte entstanden, die im Folgenden vorgestellt werden sollen.

 

 

 

 

SWOT (Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken) Analyse zu Süsterfeld-Helleböhn. Die Ergebnisse einzelnen Analysen mit Schwerpunkten wie Freiraum oder Mobilität wurden in der Gesamtgruppe hier zusammengefasst und in Kartenform dargestellt.

 

 

 

 

Über diesen Link gelangst du zu unserem Reader:

https://www.docdroid.net/DLMNwWX/reader-jordan-2021-pdf

 

 

Und über diesen Link gelangst du zum Materialband für zusätzliche Informationen: 

https://www.docdroid.net/lwH7wF8/materialband-jordan-2021-pdf

 

 

× ×