Wenn es um die zukünftige Entwicklung eines Stadtteils geht, wenn es darum geht, dass sich ein Stadtteil klimafreundlich entwickeln und mehr für die Bewohner machen soll, ist Mobilität meist eines der ersten Handlungsfelder an denen angeknüpft wird. Nicht nur zur besseren Erreichung von Orten, sondern auch zur allgemeinen Qualitätssteigerung eines Stadtteils ist Mobilität ein zentraler Punkt.

Das allgemeine Leitbild dieses Projektes: „Grün, lebendig und vernetzt!“ wird somit auch im Bereich der Mobilität angewandt. Aus diesem Leitbild und aus den Ergebnissen der SWOT Analysen wurden Ziele für das Feld Mobilität festgelegt: die Stärkung des Umweltverbunds und die Reduzierung des MIV unter den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit und Qualität der Maßnahmen. Handlungsschwerpunkte an zentralen Orten wurden verortet, um dort diese Ziele umzusetzen.

Der Fokus für den Fuß- und Radverkehr liegt bei einer besseren Durchwegung, einer verbesserten Infrastruktur und der Verbindung Richtung Osten. Mit einem Ausbau und einer Verbesserung des Fuß- und Radwegenetzes soll so die Qualität für alle Bewohner erhöht werden. Die zentralen Achsen der Eugen-Richter-Straße und Leuschnerstraße liegen dabei im Mittelpunkt der Planungen.

Dabei waren die wichtigen Grundsätze mithilfe von Planungen, Visualisierungen und Darstellungen zu zeigen, wie Süsterfeld-Helleböhn lebenswerter und freundlicher gestaltet werden kann. Besonders für Rad- und Fußverkehr wurde an einigen Stellen große Defizite festgestellt, welche durch Entwürfe versucht wurden zu tilgen.

In den Bereichen der zentralen Wegebeziehungen um das neue Quartier an Eugen-Richter-Straße und Leuschnerstraße wurden so weitgehende Veränderungen geplant, die letzten Endes nicht nur allen Verkehrsteilnehmenden helfen, sondern auch die Straßenräume, durch beispielsweise Straßengrün angenehmer gestalten sollen.

Mit Hilfe des Handlungsfelds Mobilität soll so ein Quartier und ein Stadtteil geschaffen werden, welcher barrierefrei, nachhaltig und für alle da ist. Langfristig sollen so alle Bewohner und Verkehrsteilnehmer davon profitieren, dass Süsterfeld-Helleböhn lebenswerter wird.

 

 

 

 

× ×