Lou x-it

Arbeit merken
„ X-IT ist die Initiative, Diskriminierung an der Uni Kassel im FB06 Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung sichtbar zu machen und einen studentischen Austausch anzuregen. Die Grenzen der einen Person sind nicht die der Anderen. So kommt es immer wieder zu Grenzüberschreitung im Umgang miteinander. Im Universitätsalltag sind stets verschiedene Diskriminierungsformen erkennbar und allgegenwärtig. Welche Erfahrungen musstest du selber machen? Wie lässt sich Diskriminierung erkennen? Wie kann und soll eine diskriminierungsfreie und chancengleiche Universität gestaltet werden kann? Weil uns diese Fragen alle betreffen, die herzliche Einladung, gemeinsam in einem Workshop über Diskriminierung in den Austausch zu kommen. Zusammen stellen wir uns den Fragen und versuchen Ideen zu entwickeln, die Sichtbarkeit und Veränderung schaffen. “
 
Du willst auch ein Teil davon sein und dich, deine Erfahrungen und deine Ideen mit einbringen und das Thema mit anderen Studierenden diskutieren?

→Das Open Google Doc lädt alle Interessierten ein sich ersten Fragen zu stellen, betreffend eines Workshopformats, welches für alle Teilnehmenden einen Safe Space darstellen soll und in einen ersten Austausch zum Thema Diskriminierung am Fachbereich zu kommen. Die Form deiner „Antworten“ wählst du: ob Rückfragen, gezielte Antworten, das eingehen auf die Antworten anderer, das Ausblenden dieser und finden eigener Antworten, die Antwort in einer Frage zu finden, ob Schrift, Ton oder Bild -alles ist möglich. Jeder Beitrag ist willkommen. Achtet die Beiträge anderer - auch dieses Google Doc sollte ein Raum sein in dem es keine Ausgrenzung gibt. Das Doc ist immer offen: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Deine Antworten bleiben Anonym. 

→Du bist in Kassel und möchtest deine Erfahrung, deine Beobachtung, deinen Frust, deinen Kummer, deine Frage, deine Idee teilen? Am Campus im Foyer des ASL Neubaus findest du einen Briefkasten und Postkarten, hier kannst du Anonym deine Erfahrungen niederschreiben und so Teil des Projekts werden.

→Dein Interesse ist geweckt, du möchtest aktiv an dem Workshop teilnehmen und hast am 12. und 13. März noch nichts vor? Dann melde dich mit einer kurzen Interessensbekundung per Mail, alle weiteren Infos bekommst du dann.

„ X-IT ist die Initiative, Diskriminierung an der Uni Kassel im FB06 Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung sichtbar zu machen und einen studentischen Austausch anzuregen. Die Grenzen der einen Person sind nicht die der Anderen. So kommt es immer wieder zu Grenzüberschreitung im Umgang miteinander. Im Universitätsalltag sind stets verschiedene Diskriminierungsformen erkennbar und allgegenwärtig. Welche Erfahrungen musstest du selber machen? Wie lässt sich Diskriminierung erkennen? Wie kann und soll eine diskriminierungsfreie und chancengleiche Universität gestaltet werden kann? Weil uns diese Fragen alle betreffen, die herzliche Einladung, gemeinsam in einem Workshop über Diskriminierung in den Austausch zu kommen. Zusammen stellen wir uns den Fragen und versuchen Ideen zu entwickeln, die Sichtbarkeit und Veränderung schaffen. “
 
Du willst auch ein Teil davon sein und dich, deine Erfahrungen und deine Ideen mit einbringen und das Thema mit anderen Studierenden diskutieren?

→Das Open Google Doc lädt Alle Interessierten ein sich ersten Fragen zu stellen, betreffend eines Workshopformats, welches für alle teilnehmenden einen Safe Space darstellen soll und in einen ersten Austausch zum Thema Diskriminierung am Fachbereich zu kommen. Die Form deiner „Antworten“ wählst du: ob Rückfragen, gezielte Antworten, das eingehen auf die Antworten anderer, das Ausblenden dieser und finden eigener Antworten, die Antwort in einer Frage zu finden, ob Schrift, Ton oder Bild -alles ist möglich. Jeder Beitrag ist willkommen. Achtet die Beiträge anderer - auch dieses Google Doc sollte ein Raum sein in dem es keine Ausgrenzung und Entwertung anderer gibt. Das Doc ist immer offen: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Deine Antworten bleiben Anonym. 

→Du bist in Kassel und möchtest deine Erfahrung, deine Beobachtung, deinen Frust, deinen Kummer, deine Frage, deine Idee teilen? Am Campus im Foyer des ASL Neubaus findest du einen Briefkasten und Postkarten in dem du Anonym deine Erfahrungen niederschreiben kannst und so Teil des Projekts wirst.

→Dein Interesse ist geweckt, du möchtest aktiv an dem Workshop teilnehmen und hast am 12. und 13. März noch nichts vor? Dann melde dich mit einer kurzen Interessensbekundung per Mail, alle weiteren Infos bekommst du dann.