Waschbeton schafft Freunden ein Format.

Hinter Waschbeton verstecken viele ihre Mülltonnen.

Als Kollektiv arbeiten wir nach der Methode der Do-ocracy.

Waschbeton ist das Terazzo des kleinen Mannes.

Wir haben nicht den Anspruch vollendete Projekte zu zeigen.

Wir leben im Prozess.

VOM KLAPPEN UND WAENDEN

1. Platz im Realisierungswettbewerb „STAGE“ - Haus der Statistik

Wir sehen eine Bühne nicht als ein Podest, sondern als eine räumliche Einfassung. Sie ist der Bereich, der durch das Ausbleiben der Bestuhlung markiert wird. Die vier Elemente in unterschiedlichen Konstellationen fassen einen Raum, unterteilen einen bestehenden, erhöhen Personen oder verbergen einen Hintergrund. Sie ergänzen das Vorhandene. Immer wieder neu lassen sich die multifunktionalen Elemente anordnen, sie entfalten dabei ihre diversen Charakteristiken und können je nach Bedarf einzeln oder in Kombination auftreten.
Jedem Anlass seinen Raum, jedem Kontext seine Bühne.

RAUMMODUL BASIS

 

Die Basis entstand während eines 2-Wochen Workshops in einem Leerstehenden Autohaus.

Wir schaffen ein Objekt um Raum anzueignen, ihn nutzbar zu machen und ihn zu untersuchen. "Die Basis" ist Ausgangspunkt dieser Expedition. Sie bietet eine Erstversorgung für menschliche Bedürfnisse, sie schafft eine universelle Behaglichkeit. Leerstand ist eigentlich das Gegenstück zu unserer Entwurfsgrundlage, der Veränderung. Er bietet Raum, der als überflüssig gesehen wird. Er steckt selbst mitten im Prozess der Veränderung, wurde er doch verlassen. Für unseren ersten Auftritt der Basis ergibt sich ein Autohaus in Frankenberg, mehrere zusammenhängende Hallen und hohe Rolltore.

KÜCHE FÜR HAUS FALKENTHAL

Die besten Partys finden in der Küche statt. Die längsten Sommernächte gemeinsam im Park. Welche Rolle könnte also eine Küche im öffentlichen Raum einnehmen? Wir reduzieren die Küche auf das Essenzielle und testen sie in Gemeinschaft.

× ×