Aysen Rüya Toy / Aylin Çetinyol
Stapelhaus Documentaturm

Arbeit merken

Im Einführungsprojekt Entwerfen und Nachhaltiges Bauen haben wir uns mit den Künstlerinnen und Künstlern der documenta fifteen beschäftigt. Unser Fokus lag auf der Künstlerin Pinar Öğrenci. Die türkische documenta Künstlerin Pinar Öğrenci ist eine Filmemacherin und Gründerin der Kunstinitiative MARSIstanbul. Die in Berlin lebende Öğrenci setzt sich in ihren Kunstwerken mit verschiedenen Themen, wie Feminismus, Vertreibung und Rassismus auseinander. Auch Migrationsursachen wie Krieg, staatliche Gewalt, Naturkatastrophen, auch industrielle und städtische Entwicklung untersucht Pinar in ihren Ausstellungen. Mit ihren poetisch und experimentell videobasierten Arbeiten und Installationen deutet sie auf vertriebene Kulturen aus verschiedenen Regionen. Aus ihrer Art und ihren Charaktereigenschaften haben wir Konzepte und Nutzungen entwickelt, die wir dann in eine Wohnfläche übersetzten konnten. Aufgrund ihrer offenen und verbundenen Werke, war es uns wichtig, das Modell aus einem Stück zu bauen. Aus ihrem Charakter und einer Faltung konnten wir uns inspirieren und so ihre Art und ihre Erscheinung gut darstellen.