Unser Entwurf des Pavillon ASL baut sich aus drei zentralen Elementen auf. Die Boden- und Deckenplatte und der dazwischen frei stehende funktionale Kern des Gebäudes. Dieser beinhaltet die wichtigsten Nebenräume und ist zum Schauraum hin nur als Plakatwand sichtbar. Der Schauraum selbst ist als flexibler großer Raum ausgeführt, der frei bespielt werden und für verschiedenste Veranstaltungen genutzt werden kann. zur Ostseite öffnet er sich durch eine faltbare glas Fassade zum Außenraum, wo die Decken- und Bodenplatte durch Ausschnitte die erste Baumreihe oberhalb des Friedrichsplatzes aufgreifen. Die Außenansicht des Pavillon ASL ist geprägt von freien Ein- und Durchblicken, die das Gebäude harmonisch in den Stadtraum integrierten.

× ×