der raum
victoria eyrich, leonie freyberg, virginia gau, carina gries, christian kern, hanna lugg, shukuh poursharifi, maria eichler, sebastian rey martinez, isabell jakel, luisa scheibelhut
mobile pavilion

Arbeit merken

mobile pavilion

dieses projekt wird mitte/ende märz 2022 an der georg-christoph-lichtenberg-schule in kassel gebaut. 

ausstellen, abhängen, zusammenkommen, unterrichten- all dies ist im mobile pavilion möglich. in einfachen schritten aus wenigen teilen zusammenbaubar, kann der pavillon überall auf dem schulgelände und in der brückenhofsiedlung im selbstbau auf- und abgebaut werden. mehrere 2x4 m module können miteinander verbunden und somit eine vielzahl von räumen geschaffen werden. durch den einsatz von höhenverstellbaren stützen kann sich der pavillon den unebenheiten der umgebung anpassen und überall platziert werden. verkleidet wird der pavillon auf zwei seiten mit mit recycelbaren materialien, welche eine diy- fassade ergeben. innenseitig wird ringsherum ein vorhang angebracht, wodurch je nach bedarf ein geschlossener raum entstehen kann. belichtet wird der pavillon durch das transluzente dach, welches gleichzeitig dem schutz dient. mit ein wenig workforce könnt ihr euren selbstgebauten pavillon versetzen und mit spanngurten miteinander verbinden. die idee des konzeptes besteht darin, einen mobilen raum in leichtbauweise zu schaffen. ähnlich eines baukastensystems soll dieser in einer schritt- für- schritt- anleitung von jedem realisierbar sein und somit die kommunikation untereinander verstärken.

wenn ihr mehr über das projekt erfahren wollt schaut doch mal bei unserer instagram seite vorbei!

https://www.instagram.com/projekt.raum/

konzept | sprengaxonometrie

innenperspektive

perspektive | paletten

perspektive | zwei module