Inka Käckel + Lisa Strewe
Markthalle Magdeburger Platz

Arbeit merken

Für den Entwurf einer Markthalle auf dem Magdeburger Platz in Berlin war es uns wichtig ein nachhaltiges System zu entwickeln. Somit haben wir ein flexibles Raster erstellt, welches abgebaut, umgenutzt und erweitert werden kann.
Innerhalb des Rasters wurden neben der Markthallennutzung, Wohn- und Freizeitnutzungen positioniert.
Durch das Platzieren von einzelnen "Nutzungswürfeln" auf dem Raster, werden einige Räume im Raster belegt, während andere frei bleiben.
So entstehen Blickbeziehungen zwischen Räumen und Etagen und auch das Innere des Gebäudes wird noch mit ausreichend Sonnenlicht versorgt. Insbesondere über die fünf zuvor definierten Lichthöfe, die über alle Ebenen unbebaut bleiben.
Das Raster aus einer Holzkonstruktion ist vor allem in der Markthalle erlebbar aber auch in den anderen Bereichen immer wieder zu entdecken. Sowohl in der Fassade als auch im Innenbereich wird das Thema Holz in den Oberflächen weitergeführt.