FLOW - A - WAY Wald Entwurf

Dieser Entwurf, welcher zunächst im Wald entstand und darauffolgend in die Stadt transplantiert wurde richtet sich in seinen Grundzügen nach der Gegebenheit des Standort im Wald.

Im Wald wurde aus dem markanten Verlauf des Baches, welcher dem Standort seine Besonderheit verleit, die Grundzüge der Formen aller darauffolgender Entwürfe.

Die Gabelung prägt sich im Wald als ein Steg aus, leicht abseits vom Weg bietet er dem Besucher zunächst die Möglichkeit etwas zu entdecken.

Nach dem ersten Entdecken und einer Erkundung des Objekt wird der Besucher nun zu einem von zwei Höhepunkten hingeleitet. Dieser erlebt der Besucher durch die Konstruktion des Objekts alleine.

Auch das Ursprüngliche belaufen und die Rückkehr findet alleine statt.

FLOW - A - Way  Stadt Entwurf

In der Stadt transformiert sich der Entwurf aus dem Wald heraus und passt sich zudem an die neuen Thematiken der Stadt, sowie des neuen Standorts an.


Der Standort nahe des Landesmuseum und der Murhardsche Bibliothek befindet sich schon im bestand zu einem Großen Teil unterhalb einer Baumgruppe.

Der Entwurf in der Stadt soll dabei den Neubau der Murhardschen Bibliothek in sein Umfeld einbinden und gleichzeitig dem Raum eine Struktur geben.

Neben der nun neuen Funktionalen Struktur des Entwurfes, der Verbindung der Bibliothek und des Landesmuseums mit ihrem Umfeld entsteht zudem eine Aufenthaltsfunktion im direkten Kontrast zum im Wald liegenden Entwurf.

Auch die Form des Raumes, welches für diese Funktion entsteht, steht im bewussten Kontrast mit dem Entwurf des Wald.

Die aus dem Bachlauf hergeleitete Organische Form wird ersetzt durch ein quadratisch Angelegtes Deck. Dieses Greif jedoch das im Wald verwendete Laufmaterial auf, welches in der Stadt durch einen leichten Faserbeton ausgetauscht wurde.

Die Faserbetonlaufbahn wird durch ein Stahlgerüst gestützt welches Punktuell durch Doppelpfeiler getragen wird. Die Absturzsicherung wird über Stahlpfeiler und ein Holzlandlauf mit einem Stahlseilsystem im Zwischenraum gewährleistet wird.

× ×