Journal: Einfluss von Rechtspopulismus und Xenophobie in Stadt und Region

Forschung von Studierenden aus dem Wintersemester 2019/2020
Link zum Sammelband

 

Dozierende:
Timo Baldewein, Floris Bernhardt, Helena Cermeño

Können durch die Rekonstruktionen historischer Gebäude rechte Räume erschaffen werden?
Umgang mit wachsendem Einfluss des Rechtspopulismus auf Rekonstruktionsvorhaben in Deutschland am Beispiel der Frankfurter Altstadt sowie der Potsdamer Garnisonkirche.
Daniel Paul

Grenzen von Beteiligungsverfahren - von moderner Demokratie bis Scheinbeteiligung
Betrachtet unter den Aspekten von Rechtspopulismus
Nadine Tollning


Raumkampf in Dortmund-Dorstfeld
Wie sich rechtsextreme Räume in der Stadt etablieren und welche Handlungsstrategien dem entgegengestellt werden können
Valerie Mühlau


Vom Nachbarschaftsprotest zum Rechtspopulismus.
Ein Beispiel aus Marzahn-Hellersdorf.
Christina Klausmann

Jerusalem im Spannungsfeld geo- und machtpolitischer Interessen am Beispiel verkehrsplanerischer Projekte
Politische Instrumentalisierung von stadt- und nationalpolitisch initiierten Verkehrsplanungsprojekten im Kontrast zu Bottom-up entstandenen Verkehrsprojekten. Die Light Rail und der Train Track Park in Jerusalem
Alena Fischer

× ×