Warum sind Wanderratten im Habitat Großstadt relevant?

In den Medien oft verbreitet, ist der Mythos das in Europa das Verhältnis von Ratten zu Menschen in Städten 1:1 ist. Grund dafür ist eine Rechnung von William Richard Boelter (1909). In Großstädten wurde danach die Vermutung aufgestellt, das sogar das Verhältnis 2:1 vorherrscht. Dadurch sind für die folgenden Städte hohe Zahlen prognostiziert worden.

Doch wurden aufgrund von Zählungen und Sichtungen von fachkundigen Firmen und Experten für einzelne Städte viel niedrigere Zahlen prognostiziert.

Wo in der Stadt sind Ratten am häufigsten anzutreffen?

Das Leben von Ratten spielt sich hauptsächlich unter der Stadt ab. In der Kanalisation. Durch übermäßig in der Toilette entsorgte Speisereste und undichte Leitungen gelangen sie an die Oberfläche und können sich aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit auch dort etablieren.

Warum leben in der Stadt so viele Wanderratten?

An Nahrung ist in der Stadt überdurchschnittlich viel vorhanden. Durch im Park entsorgten Müll, die Toilette hinuntergespülte Essensreste und das übermäßige Füttern von Vögeln gibt es viele erreichbare Nahrungsquellen. Auch verhalten sich Ratten gegenüber anderen Tieren oft aggressiv, sodass zum Besipiel Vogelfutter nicht bei den Vögeln ankommt, sondern vorher von den Ratten gefressen wird. Sie bevorzugen bekannte Nahrungsquellen, werden also häufig Speisereste in der Toilette entsorgt, steigt die Gefahr das eine Ratte angelockt wird.

Sie bewegen sich vor allem in der Kanalisation fort, aber auch an der Oberfläche. Dort halten sie sich meist an senkrechte Hauswände oder navigieren sich durch höheres Gras. Hilfe leistet ihnen dabei ihr Schwanz, der mit Vibrissen bestückt ist. Offenes Gelände wird vermieden und schon bekannte Wege bevorzugt.

Neben der Kanalisation dienen vor allem Erdbauten als Unterschlupf. Wie in der Kanalisation mögen sie es auch hier wenn es feucht ist bzw. wenn es Wasser in der Nähe gibt und wenn in ihrem Aktivitätsradius (max. 65m) eine Nahrungsquelle vorhanden ist.

Trotz all dieser Vorteile die Ratten in der Stadt haben, gibt es natürlich auch Nachteile. Und die bestehen aus den Feinden. Sind das außerhalb der Stadt vor allem Tiere, werden im urbanen Raum vor allem Menschen, Fortbewegungsmittel und Giftköder Todesursachen.

Diese Feinde sind mit der Grund, warum in der Stadt nur circa 5 % der Jungen überleben. Durch die häufigeren Gefahren und die notwendige ständige Wachsamkeit liegt der Stresshormonspiegel bei in der Stadt lebenden Wanderratten höher. Aufgrund dessen ist das Immunsystem schwächer und die Ratten infizieren sich schneller mit Krankheiten.

Zu welchen Gelegenheiten treten Konflikte auf warum stören uns Ratten überhaupt?

Ein Hauptproblem beim Zusammenleben mit Ratten ist, dass sie durch das Leben in feuchten Bereichen und das Fressen von Essensresten Bakterien und Krankheiten übertragen. Die schlimmste durch Wanderratten in Deutschland übertragene Krankheit ist Leptospirose. Es kann durch einen Biss, das Urin, den Kot oder das Fell übertragen werden.

Gefährlich dabei ist wenn die Ratte in das Haus eindringt und sich an Nahrungsmitteln bedient, die danach vom Menschen weiterverzehrt werden. Dadurch kann der Mensch erkranken. Gefährdet sind vor allem Kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel.

Auch Haustiere können sich mit Leptospirose infizieren und die Krankheit an den Menschen weitergeben. Dies passiert wenn zum Beispiel ein Hund den Kot der Ratte frisst.

Zu Problemen kann außerdem führen, dass die Ratte ihren Unterschlupf unter Wegen baut, was zum Einbrechen von Pflastersteinen und damit zu einer möglichen Gefahrenquelle führen kann.

Des Weiteren löst das Sehen von Ratten verschiedene Emotionen im Menschen aus. Für Manche ist dies Ekel und Abneigung. Andere empfinden Faszination und verbinden eine symbolische Bedeutung mit der Ratte.

+China:

Glück und Wohlstand
Kreativität
Überlebenskunst
schlagfertig, einfallsreich, vielseitig, freundlich, intelligent, schön

-Europa:

Raubzüge in Vorratskammern
Verbindung zu Dämonen - Begleittier Hexen und Zauberer
Feigheit (Schiffsratte - Hausratte)
Überträger Tod

Gibt es Möglichkeiten die Konflikte und Gefahren zu lösen, sodass sich der Ruf der Wanderratte verbessert?

Quellen:

Barnett, S. Anthony (2007): The Rat. A Story of Behaviour

Barnett, Samuel A. (2001): The Story of Rats. Their Impact on us and Ours on Them

Becker, Kurt (2013): Probleme der Rattenbekämpfung in Groß-Berlin

Biehler, Dawn Day (2013): Pests in the city: flies, bedbugs, cockroaches, and rats

BR Wissen (2021): Ratten. Die Hunde des kleinen Mannes, [online] URL: https://www.br.de/wissen/ratte-wanderratte-hausratte-nager-100.html [online seit 08.02.2021]

Burt, Jonathan (2006): Rat

Decker, Kerstin (2021): Die Geschichte des Menschen : von einer Ratte erzählt

Gahui, Kang; Yea-Ji, Min (2020): Warum ist die Ratte das erste Tier im asiatischen Tierkreis?

Niethammer, Jochen (1978): Handbuch der Säugetiere Europas

Schmidt, H. W. (1948): The rat as a disease carrier and its control

Sullivan, Robert (2012): Rats. A Year With New York's Most Unwanted Inhabitants

 

 

 

× ×