Ansicht

Der „Vierkreis – Turm“ ist auf dem Hohen Meißner im „Geo-Naturpark Frau-Holle Land“ verortet. Am nördlichen Rand einer Freifläche gelegen befindet er sich somit nahe einer angrenzen Bewaldung.
Der Turm ragt bis zu seiner Spitze 52 m in den Himmel empor. Durch seine vier runden Plattformen, die auch Namensgebend für den Turm sind, bietet er einen Rundumblick auf das bewaldete osthessische Bergland. Durch sein feinmaschiges Geländer werden dem Betrachter und Turmerklimmer keine Blicke versperrt.
Seine Gestalt erinnert in abstrakter Form an die eines Baumes. Dies wird dann deutlich, wenn man wie unter einem Baum stehend aufblickt. So ergibt sich beim Betrachten der Untersicht einer Plattform das Bild einer Baumkrone. Die Zugseile und die Holzunterkonstruktion für die Bodenbeplankung erinnern hier an die Äste.
Bei der Turmkonstruktion handelt es sich um eine Stahlstütze, diese ist über ein Köcherfundament eingespannt und hat einen Durchmesser von 60cm. An dieser zentralen Stütze werden die Plattformen über eine außenherum liegende Stahlseilabspannung abgehängt. Diese gründet über eingelassene Stahllaschen in ein umlaufendes Ringfundament. Zusätzlich besitzt jede Plattform sieben Stahlseile, die wie die Speichen eines Rades funktionieren. Diese sind über eine Schelle mit der Mittelstütze verbunden und halten jene somit an Ort und Stelle. Durch die leichte Versetzung und dem Größenunterschied der Plattformen entsteht eine ganz Individuelle und organische Form der umliegende Seilabspannung, welche den Turm zu seinem besonderen Aussehen verhilft.
Um eine Verdrehung der Konstruktion zu vermeiden und gegen das Moment zu wirken gibt es ein zusätzliches Zugseil, welches einmal um das Netzt der eigentlichen Seilabspannung herumläuft und die Plattformen zusätzlich miteinander verbindet.
Neben dem Material Stahl, dass das wesentliche Baumaterial des Turms darstellt, aufgrund seiner schmäleren Dimensionierbarkeit, wird auch Holz verwendet. Diese findet sich in der Beplankung der Plattformen wieder und auch in deren Unterkonstruktion (Konter-Lattung). Das Holz hierfür soll aus ortsnahen Waldbeständen entnommen werden, um so eine direkte Verbindung, zur Region zu erschaffen.

Lageplan

Untersicht

Schnitt

Grundrisse 

× ×