Der RAUM_G11
CUBING

Arbeit merken

FORMFINDUNG

Der Entwurf „CUBING“ bezieht sich auf den vorderen Schulhof. Die Größe der drei Kuben werden anhand der Garagen bestimmt, um in den Wintermonaten und Ferienzeiten einen sicheren Stand zu gewährleisten. Die daraus resultierende Form wurde für mehr Flexibilität in kleinere Module unterteilt. Diese können zusammenstehen, aufgeklappt werden oder auch frei voneinander stehen.

NUTZUNGSVIELFALT

Auf dem Schulhof können die Kuben für verschiedenste Szenarien zusammengestellt werden. So können sie zum Beispiel als Freiluft- Unterrichtsräume genutzt werden, oder auch als Ausstellungsräume für den Kunst LK. Für Veranstaltungen und Aufführungen können die Kuben zu einer Bühne zusammengestellt werden, in denen man die Zeugnisvergabe oder ein Fest feiern kann zusammen mit dem Brückenhof Quartier. Aber auch im Alltag der SchülerInnen sollen die Räume zugänglich sein.

DIY FASSADE

Aus dem Grundgerüst heraus soll die Fassade für die Kuben durch die SchülerInnen selbst gestaltet werden. In dem Rahmen können so verschiedene Materialen verwendet werden. Nachhaltige oder recycelte Stoffe können andere Raumatmosphären schaffen. Transparente Kunststoffe können Lichtspiele erzeugen, Altkleider dagegen sind zwar Blickdicht haben dafür aber eine gute Akustik für Musik. Der Nutzen der Fassade kann so von den SchülerInnen selbst bestimmt werden und verschiedene Kuben können verschiedene Atmosphären erzeugen.