BSC

BERLIN

SOCIAL

CONDENSER

greenCondenser

Berlin hat nach der Wende in den letzten 30
Jahren – wie kaum eine andere Stadt – Umbrüche
erfahren, vor allem der Stadtteil Berlin-Mitte.
Öffentliche und gemeinnützige Gebäude in den
Wohnquartieren werden leider immer weniger,
der gesellschaftliche Zusammenhang ist kaum
noch vorhanden.

Im sehr beliebten Szene-Kiez nördlich der Torstraße
besteht seit Jahren eine 2.300qm große
Baulücke in der Tieckstraße. Diese ist nur untergeordnet
genutzt und bietet so ein einmaliges Potential
für die Schaffung eines sozialen Stadtteilzentrums
- dem BerlinSocialCondenser!

EG M 1:200

UG M 1:200

1.OG M 1:200

2. OG M 1:200

3. OG M 1:200

4. OG M 1:200

5. OG M 1:200

Draufsicht

Das Wort Social Condenser wurde erstmals durch
die Russischen Konstruktivisten in den 1920er
Jahren geprägt und bezeichnet eine Architektur,
die gesellschaftsübergreifend Menschen an einem
Ort zusammenbringt und den übergeordneten
Austausch fördert.

Nordansicht

Ostansicht

Längsschnitt

Südansicht

Schnittansicht West

Der BerlinSocialCondenser wird viele Funktionen
und Aktivitäten unter einem Dach zusammenführen
und als wichtiger kultureller Ort die Mitte.

Detail M 1:25

× ×